40.000€ im Bus vergessen

Großer Geldfund

(06.09.2021) Kurioser Fund für die Polizei in Frankreich! In einem Bus im Ort Nimes im Süden Frankreichs findet der Busfahrer eine Reisetasche. Er öffnet sie nicht, sondern gibt sie einfach im Fundbüro ab. Die Kollegen dort öffnen die Tasche dann und finden 40.000 € darin! Zum Glück sind sie ehrlich und melden den Fund der Polizei.

Die findet in der Reisetasche dann auch Zolldokumente, die belegen, dass das Geld rechtmäßig von einer Frau ins Land eingeführt wurde. Über diese Dokumente kann die Frau dann auch ausfindig gemacht werden und ihr das Geld zurückgegeben werden.

Wie es die Frau geschafft hat 40.000€ in einem Bus zu vergessen, das ist leider nicht bekannt.

(FJ)

Dates zunehmend alkoholfrei

Jahresauswertung von Dating-App Tinder

Tag der Menschen mit Behinderung

Rauch kündigt mehr Geld an

Ausschreitungen in Wien

Fußballfans blockieren Fahrbahn

Weitere Hilfen für Heizkosten

Höherer Heizkostenzuschuss

Fall Leonie: Urteil ist da!

Schuldsprüche wegen Mordes und Vergewaltigung

Kurz-Einvernahme geleakt

Teile durchgesickert

Ansage an die Royal Family

Dramatischer Trailer

Missbrauchsfall an Wiener Schule

Neue Vorwürfe, auch gegen Direktion