400 Kilo Störe gestohlen

Schaden: 20.000 €

(03.12.2019) Wer hat da heimlich 400 Kilogramm Fische mitgehen lassen? Ein spektakulärer Coup beschäftigt derzeit die Polizei in Oberösterreich. Unbekannte Täter haben in einer Nacht-und-Nebel-Aktion lebende Störe aus einer Fischzucht geklaut. Für den Diebstahl haben sie die Fischbecken auch noch ganz frech mit den firmeneigenen Keschern leergeräumt. Die Diebe dürften die Fische dann in eigenen Wasserbehältern abtransportiert haben.

Ein finanzieller Megaschaden, sagt Christoph Gantner von der Oberösterreich Krone:
„Die Fische sollen einen Wert von rund 20.000 Euro haben. Bisher fehlt von den Tätern jede Spur. Die Polizei bittet um Hinweise.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

Der "Corona-Schwimmrefen"

2 Kilo mehr wegen Shutdown

+680: Fiese Ping-Call-Falle

Achte auf + und 00

Polizei sucht diesen Mann

Frau mit Messer bedroht

Infos zu Ein- und Ausreise

kronehit Verkehrscheck

Wien - sicheres Reiseziel

Urlaub während Pandemie

Daumengroßes Affenbaby

im Tiergarten Schönbrunn

George-Floyd-Demo in Wien

#blacklivesmatter

Handyspiel: 3.260 € Rechnung

Kids machen 220 In-App-Käufe