400 Kilo Störe gestohlen

Schaden: 20.000 €

(03.12.2019) Wer hat da heimlich 400 Kilogramm Fische mitgehen lassen? Ein spektakulärer Coup beschäftigt derzeit die Polizei in Oberösterreich. Unbekannte Täter haben in einer Nacht-und-Nebel-Aktion lebende Störe aus einer Fischzucht geklaut. Für den Diebstahl haben sie die Fischbecken auch noch ganz frech mit den firmeneigenen Keschern leergeräumt. Die Diebe dürften die Fische dann in eigenen Wasserbehältern abtransportiert haben.

Ein finanzieller Megaschaden, sagt Christoph Gantner von der Oberösterreich Krone:
„Die Fische sollen einen Wert von rund 20.000 Euro haben. Bisher fehlt von den Tätern jede Spur. Die Polizei bittet um Hinweise.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

Bahnstreik am Montag

Schüler sind entschuldigt

Zwei Festnahmen in St. Pölten

nach Schüssen

"Beendet den Lockdown"

Proteste in China

Wrabetz neuer Rapid Präsident

Ex-ORF-Chef erhält 87,7%

Auf Tankwaggon geklettert

16-Jähriger in Lebensgefahr

Tausende Nackte in Sydney

Für tolle Aktion!

St.Pölten: Polizist angeschossen

Täter flüchtig

Sohn überfährt Mutter!

Fatale Verwechslung