5-Jähriger Flüchtling unter Zug

zug schiene 611

Am Bahnhof Brenner in Südtirol wird ein 5-jähriges Flüchtlingskind unter einem Güterzug gefunden. Der Bub ist stark unterkühlt und zuerst nicht ansprechbar gewesen.

Später erzählt er den Ärzten im Krankenhaus, dass er aus Sierra Leone komme und Anthony heiße. Dokumente hat der Bub keine bei sich. Auch von seinen Eltern fehlt jede Spur.

Hubert Rauth von der Tiroler Krone sagt:
“Laut italienischen Medienberichten wird nicht ausgeschlossen, dass die Mutter das Kind verlassen hat, um so Kontrollen entlang der Bahnlinie zu vermeiden. Eine andere Möglichkeit wäre auch, dass die Mutter während der Reise ums Leben gekommen ist.“

Die ganze Story liest du auch in der Tiroler Krone oder auf krone.at

Netflix & Co behalten Daten!

Max Schrems will klagen

Haftstrafen für Freerider?

Lawinengefahr wird ignoriert

Ältester Mann der Welt tot

Mit 113 Jahren gestorben

Bierflasche mit Bim geöffnet

Video aus Deutschland geht viral

Wien: Geisterfahrt gefilmt

Inder auf der A22 gestoppt

Abriss wegen Bettwanzen?

Villacher Internat zittert