5-Jähriger ertrinkt

Vater (42) stirbt bei Rettung

(02.08.2023) Nach einem tragischen Unglück in einem Fluss in Norwegen ist nach seinem Vater jetzt auch ein fünfjähriger Bub ums Leben gekommen. Man sei in Gedanken bei der Familie und den Angehörigen und sorge für die nötige Unterstützung und Betreuung der Betroffenen, teilte die Gemeinde Lyngdal am heutigen Mittwoch mit.

Das Unglück hatte sich am Montagnachmittag an einer Badestelle am Fluss Lygna ereignet. Bisherigen Erkenntnissen zufolge war der Bub im Wasser untergegangen und sein Vater hinterhergesprungen, um ihn zu retten. Der 42-Jährige ertrank dabei jedoch selbst. Bei einem Sucheinsatz wurden die beiden in acht Metern Tiefe gefunden, der Bub kam danach zunächst in kritischem Zustand ins Krankenhaus. Nach Angaben der Gemeinde handelte es sich bei dem Vater und dem Buben um in Lyngdal lebende syrische Staatsbürger.

(fd/apa)

Gericht: Wien-Attentat

Straferhöhungen für Mittäter

Sterben für die Wahrheit!

Rapper Salehi mit Todesurteil

Lotto 5-fach-Jackpot

5,5 Millionen im Topf

Rettung in letzter Sekunde!

Graz:Baby erfolgreich operiert

Venedig: Jetzt musst du zahlen

5€ Eintritt für Touristen

Benko vor Konkurs-Gericht

+ Grünes Licht für COFAG

Tödliches Selfie!

Touristin (31) stürzt in Vulkan!

Nehammer spricht Machtwort

"Keine 41-Stunden Woche"