5-Jähriger getötet!

Tödliche YouTube-Challenge

(15.06.2023) Bei einem schweren Verkehrsunfall ist ein fünf Jahre alter Bub in Italien gestorben. Ursache soll eine tödliche Challenge für ein Youtube-Video gewesen sein. Die Justiz ermittelt gegen einen 20 Jahre alten Mann. Er hatte einen Lamborghini gelenkt, mit dem er gegen das Fahrzeug geprallt war, in dem der Bub mit seiner Mutter und Schwester unterwegs war. Die Mutter und die jüngere Schwester wurden schwer verletzt, teilten die Behörden am heutigen Donnerstag mit.

Ermittelt wird auch gegen vier weitere Personen, die mit dem 20-Jährigen im Lamborghini saßen. Sie werden verdächtigt, dass sie zum Zeitpunkt des Unfalls ein Video für eine Challenge gedreht haben sollen. Ihre Mobiltelefone wurden beschlagnahmt.

Der Unfall ereignete sich in Casal Palocco, etwas südlich der italienischen Hauptstadt. Nach dem tödlichen Unfall wird über die Sicherheit der Straßen Roms diskutiert. 2022 starben bei Unfällen 150 Menschen, 2023 gab es bereits 73 tödliche Unfälle. Zur Debatte steht auch die Frage, ob soziale Netzwerke besser kontrolliert werden müssen.

(fd/apa)

Antarktis-Schelfeis

Eisberg in Größe Wiens ist weg

Einbrecherkönig ausgeraubt

Wien: Mit K.o.-Tropfen betäubt

Benko beim U-Ausschuss

Schweigen bringt Beugestrafe

Palästina als freier Staat

3 EU-Länder stimmen dafür

Bub unterernährt und tot!

Tirol: Eltern verhaftet!

Termin per Knopfdruck?

Ärzteplattform kauft KI

Mehr Unfälle mit Elektroautos

Britische Studie belegt

Lena Schilling wehrt sich

Konter mit Parteimitgliedschaft