5 Stunden unter Lawine überlebt

Ein Wunder!

(26.12.2019) Ein Weihnachtswunder! In der Obersteiermark ist ein verschütteter Skitourengeher nach fünf Stunden aus einer Lawine ausgegraben worden.

Ein Bekannter schlägt Alarm, weil der 26-Jährige von einer Skitour auf den Pleschnitzzinken in den Schladminger Tauern nicht zurückkehrt. Es gelingt telefonisch Kontakt aufzunehmen, aus der Leitung kommen jedoch nur Knirsch-Geräusche.

Ein Suchtrupp macht sich auf den Weg. Der Mann wird schließlich gefunden und ausgegraben. Der Mann hatte offenbar einen Luftraum vor seinem Gesicht zum Atmen gehabt und so überlebt. Er ist stark unterkühlt und verletzt, aber nicht Lebensgefahr.

(gs/26.12.19)

Stefan Schröck von der steirischen Bergrettung im kronehit-Interview

0:00 / 0:00

Kroatien tritt Schengen-Raum bei

2023 ohne Grenzkontrollen

Frau nach Wien gelockt

und in Wohnung eingesperrt

Auf Rollfeld festgeklebt

Landebahn in München gesperrt

Proteste: Erste Hinrichtung

Iranischer Militär verletzt

Covid heute "andere Krankheit"

Auch neue Varianten

Ö: Hohe Zahl an 'Gefährdern'!

Adventmärkte als Ziel?

Erste öffentliche Hinrichtung

Seit Übernahme der Taliban

Kritik an Klimabonus

Sodexo weist Kritik zurück