Schießbefehl auf 50 Cent?

Polizist wollte Rapper tot sehen

(19.02.2019) Die New Yorker Polizei hat Ermittlungen gegen einen Beamten eingeleitet, weil er Kollegen dazu aufgefordert haben soll, den US-Rapper 50 Cent zu töten.

Vergangen Sommer soll der Mann seinen Kollegen gesagt haben, dass sie den US-Sänger erschießen sollen, wenn sie ihm das nächste Mal begegnen.

50 Cent äußerte sich auf der Plattform Instagram mit den Worten: „Ich nehme diese Drohung sehr ernst“ und meinte, dass er es traurig finde, dass der Mann noch immer eine Dienstmarke und Waffe trägt.

Der Polizist soll laut Auskünften der Beamten bis zum Abschluss der internen Untersuchungen im Einsatz bleiben.

Schüsse auf jüdische Volksschule

Unbekannte schießen auf Fassade

Brand in Neugeborenen-Klinik

7 Babys sterben

Mädchen (2) von Türe begraben!

Gmunden: Kind schwer verletzt!

Bad Goisern: Quadunfall

Mann (39) stirbt an Unfallort

Feuerwehrmann rettet Hund

Sprung in Donaukanal

Kellerbrand in Salzburg!

Mehrere Verletze

Wien: Großeinsatz der Polizei

"Schüsse" offenbar Fehlalarm

Polizist mit Messer attackiert

Kontrolle in Wien-Favoriten