50% mit Gehalt unzufrieden

Chefs drohen heiße Verhandlungen

(20.10.2023) Wird Österreich in den nächsten Monaten zur Streik-Nation? Heute steigt die nächste Gehaltsverhandlungsrunde der Metaller. Sollte die Arbeitgeberseite wieder kein faires Angebot vorlegen, warnt die Gewerkschaft bereits vor Maßnahmen. Und damit stehen die Metaller wohl nicht allein da: Laut einer aktuellen Umfrage der Job-Plattform "hokify" ist nämlich die Hälfte aller Arbeitnehmerinnen und Arbeiternehmer im Land mit dem eigenen Gehalt unzufrieden. Sogar zwei von drei streben einen höheren Lohn fürs nächste Jahr an und wollen dementsprechend mit den Chefs verhandeln.

hokify-Geschäftsführer Karl Edlbauer:

"Das zieht sich quer durch alle Berufsbranchen und auch quer durch alle Altersschichten. Die Teuerung geht an niemandem spurlos vorbei. So groß und deutlich wie heuer war die Unzufriedenheit mit dem Gehalt noch nie. Man sollte sich aber auch dementsprechend gut auf die Gehaltsverhandlungen vorbereiten."

(mc)

Schüsse auf jüdische Volksschule

Unbekannte schießen auf Fassade

Brand in Neugeborenen-Klinik

7 Babys sterben

Mädchen (2) von Türe begraben!

Gmunden: Kind schwer verletzt!

Bad Goisern: Quadunfall

Mann (39) stirbt an Unfallort

Feuerwehrmann rettet Hund

Sprung in Donaukanal

Kellerbrand in Salzburg!

Mehrere Verletze

Wien: Großeinsatz der Polizei

"Schüsse" offenbar Fehlalarm

Polizist mit Messer attackiert

Kontrolle in Wien-Favoriten