50 Tote bei Fabriksbrand

Feuer nicht zu bändigen

(09.07.2021) In Bangladesch, ist es zu einer tragischen Szene gekommen: Über 50 Menschen sind bei einem Fabriksbrand getötet worden! Die Brandursache ist bis heute unklar.

tragischer Unfall

Die Fabrik, die unter anderem Softdrinks herstellt, liegt in der Nähe von Dhaka, der Hauptstadt von Bangladesch. Knapp 1.000 Mitarbeiter_innen befanden sich in dem Werk, als plötzlich das Feuer ausbrach. Besonders schlimm: Es befand sich viel, leicht brennbares Material, wie Folienpapier und Plasikflaschen, in der Fabrik. Dadurch breitete sich das Feuer in kürzester Zeit rasch aus und die Fabrik stand in Flammen!

WhatsApp Image 2021 07 09 at 13.48.25

Feuer unlöschbar

"Es hat fast 20 Stunden gedauert, das gestern ausgebrochene Feuer zu löschen", so der Feuerwehrsprecher Abdullah Al Arefin. In der Zeit des Feuers, konnten sich zwar einige Menschen aufs Dach retten, die Arbeiter_innen in der 4. Etage steckten allerdings fest! Der Ausgang war verschlossen und die Menschen saßen in der Falle! „Wir hätten auch sie retten können, wenn sie es aufs Dach geschafft hätten!“, so der Feuerwehrchef, Arefin. In der nächsten Zeit soll nun die fünfte und sechste Etage untersucht werden.

(MF)

"Schreitag gegen Gewalt"

In Wiener City

Bundeswehrsoldat erschoss vier Menschen

in Deutschland

Kaleen präsentiert ESC-Song

"We will rave" für Österreich

Warnstreik bis heute 17.00 Uhr

AUA-Flüge betroffen

Nawalny-Begräbnis begonnen

Tausende Menschen versammelt

Masernfall in Therme Lutzmannsburg

in der Freizeiteinrichtung

Vierjährige aus zweitem Stock abgeseilt

Mutter angeklagt

Februar: Inflation auf 4,3%

niedrigster Wert seit Dez 2021