5G: Große Ablehnung

Schweizer Studie klärt auf

(27.09.2021) Das Thema 5G sehen manche positiv, andere fühlen sich davon angegriffen. Die Universität Basel hat dazu jetzt eine repräsentative Studie mit 3.000 Menschen gemacht. Das Fazit: Nur eine Person, die den Behörden nur wenig vertraut, sieht mehr Gefahr beim Mobilfunkstandard 5G.

Das Ergebnis der Studie

Bis vor Kurzem gab es keine empirischen Daten dazu, wie stark umstritten 5G in der Gesellschaft ist und was der Hintergrund dafür ist. Das berichtet der Psychologe Renato Frey aus Basel. Die Studie ergab, dass ca. 65 Prozent ein mittleres bis hohes Risiko mit 5G in Verbindung setzen, genau gleich viele haben angegeben, dass sie darin wenig bis keinen eigenen Nutzen sehen. 61 Prozent glauben, dass 5G der Gesellschaft viel bringt. 76 Prozent sehen darin ein Plus für die Wirtschaft.

(at)

Sturm Graz ist Meister!

2:0 Sieg über Klagenfurt

Segelflieger rast in den Tod

KTN: Pilot nicht mehr zu retten

STMK: Mädchen (2) stürzt ab!

Hackschnitzelbunker als Falle!

Iran: Präsident tot

bei Hubschrauberabsturz getötet

Schiffsunglück auf Donau!

Mindestens zwei Tote

Hass-Mails gegen slowakische Medien

nach Fico-Attentat

14-jährige plante Terroranschlag

Sitzt in U-Haft

Mega-Stau auf A10

25km und 5h Verzögerung