6-stündiger Herzstillstand

Frau überlebt wie durch Wunder

(06.12.2019) Unglaublich Story aus Spanien: Eine 34-jährige Frau überlebt einen 6-stündigen Herzstillstand! Du fragst dich jetzt, wie das geht?

Die Britin Audrey Schoeman ist mit ihrem Mann in den spanischen Bergen unterwegs, als die beiden in einen Schneesturm geraten. Sie haben sich dann Schutz in einem Felsen gesucht. Daraufhin hat die Britin jedoch angefangen, wirres Zeug zu reden. Plötzlich hätten sich ihre Augäpfel nach innen gedreht. Noch dazu habe sie nicht mehr geatmet, so ihr Mann. Der hat sofort gehandelt und die Rettungskräfte alarmiert.

Als diese das Paar gefunden haben, schlug Audreys Herz nicht mehr. Ihre Körpertemperatur hat nur noch 18 Grad betragen. Trotzdem haben die Sanitäter Audrey warm gehalten und lebenserhaltende Maßnahmen durchgeführt.

Ein Wunder ist ihnen gelungen: Mit dem Defibrillator konnten die Sanitäter Audrey’s Herz wieder in Gang setzen.

Ein außergewöhnlicher Fall

Als Audrey ins Krankenhaus Vall d'Hebron eingeliefert wurde, war die Hoffnung gering: "Sie war bleich und blau", so der leitende Arzt Eduard Argudo. "Das einzig Gute war, dass sie kalt war. Alles andere sah schlimm aus." Die Kälte habe sie getötet, aber gleichzeitig auch ihr Leben gerettet. Die Kälte hat Audrey's Körper lange genug erhalten, damit sie wiederbelebt werden konnte. Im Krankenhaus wurde Audrey an eine Maschine angeschlossen, die die Funktion ihrer Lungen und ihres Herzens übernommen hat. So wurde Blut durch ihren Körper gepumpt. Dieser hat sich dann langsam aufgewärmt. Bei einer Temperatur von 30 Grad haben die Ärzte dann zum Defibrillator gegriffen.

Nur drei Tage nach dem Herzstillstand war Audrey wieder bei Bewusstsein und konnte sprechen. Nach elf Tagen durfte sie das Krankenhaus bereits wieder verlassen. Ihr Gehirn hat keine bleibenden Schäden erlitten.

Audrey selbst kann sich nicht mehr an die Rettung erinnern, wie sie gegenüber den Medien erzählt. "Je mehr ich darüber erfahre und lese, desto wundersamer erscheint es, dass ich überlebt habe." Auch der leitende Arzt Eduard Argudo erklärt: "Das ist auf globaler Ebene ein sehr außergewöhnlicher Fall." Es sei der längste Herzstillstand, den es je in Spanien gegeben habe.

80. Hahnenkammrennen

Vorhang auf fürs Mega-Event

China-Paket trotz .at-Adresse

Vorsicht: Zoll & Retoure teuer

Bei Fotoshooting abgestürzt

Einsatz am Mölltaler Gletscher

Asylspiel in Schule gestoppt

Kids als Beamte & Flüchtlinge

Tödlicher Unfall in Döbling

Auto prallt gegen Ampel

Kennst du diesen Mann?

Achtung!

Flüchtiger schickt Urlaubsgrüße

Gefängnis bekommt Postkarte

Jean Paul Gaultier sagt Bye

Krasser Abschied vom Laufsteg