60 SUV's entlüftet

Tyre Extinguishers schlagen zu

(07.03.2024) "Sie werden wütend sein, aber nehmen Sie es nicht persönlich: Es liegt nicht an Ihnen, sondern an Ihrem Auto". Ob einen das beruhigt, wenn man zu spät in die Arbeit kommt? Umweltschützer der Bewegung "Tyre Extinguishers" haben am Donnerstag 60 Geländewagen (SUV) im Mailänder Stadtviertel Città studi die Luft aus den Reifen gelassen. Auf diese Weise feierten die Aktivisten den zweiten Jahrestag der Gründung ihrer Organisation. An den Fensterscheiben der Fahrzeuge wurde ein Flugblatt hinterlassen, in dem die Umweltschützer ihre Geste erklärten: "Achtung, Ihr SUV tötet. Wir haben die Luft aus einem oder mehreren Ihrer Reifen herausgelassen."

"Sie werden wütend sein, aber nehmen Sie es nicht persönlich: Es liegt nicht an Ihnen, sondern an Ihrem Auto. Wir haben das getan, weil das Fahren in städtischen Gebieten mit einem so großen Auto ebenso große Folgen hat. Selbst wenn Sie sich nicht um die Auswirkungen auf Menschen kümmern, die weit von Ihnen entfernt sind, gibt es auch Konsequenzen für Ihre Nachbarn", hieß es auf dem Flugblatt. SUV würden mehr Luftverschmutzung als kleinere Autos verursachen. Bei Zusammenstößen mit SUV sei die Wahrscheinlichkeit größer, dass Menschen getötet werden. "Psychologische Studien zeigen, dass SUV-Fahrer im Straßenverkehr eher Risiken eingehen. SUV sind nutzlos, sie sind reine Eitelkeit", heißt es in dem Flugblatt abschließend.

(fd/apa)

Diagnose schweißt zusammen

Kate und William bleiben stark

Brangelina

Ende des Rosenkrieges?

Kanye West: Karrierewechsel?

Einstieg in Porno-Industrie?

London: Pferde entlaufen

Chaos im Morgenverkehr

Freundschafts-Breakup?

Clinch mit Selena Gomez?

Gericht: Wien-Attentat

Straferhöhungen für Mittäter

Sterben für die Wahrheit!

Rapper Salehi mit Todesurteil

Lotto 5-fach-Jackpot

5,5 Millionen im Topf