7 Polizeiautos abgebrannt

in Wien

(31.01.2022) Sieben Autos des Bundeskriminalamtes haben in der Nacht auf Montag in Wien-Loepoldstadt gebrannt. Das bestätigte Polizeisprecher Daniel Fürst. Seinen Angaben zufolge sind die zivilen Fahrzeuge zum Teil komplett zerstört. Es wird wegen des Verdachts der Brandstiftung ermittelt.

Die Wagen waren in der Kleinen Stadtgutgasse abgestellt. Die Brandgruppe der Polizei sowie der Verfassungsschutz (LVT) führen die Ermittlung.

Innenminister Gerhard Karner (ÖVP) verurteilte den "Brandanschlag der vergangenen Nacht auf das Schärfste". Es sei nicht nur "ein hinterhältiger Angriff auf die Polizei", sondern vor allem auch eine Gefahr für die Anrainer gewesen, so Karner.

(mt/apa)

Hitzewelle in Mexiko

78 Brüllaffen tot

Tot auf Malle!

Deutscher (21) stürzt von Balkon!

Covid schlimmer als Grippe

Studie: Corona ist tödlicher

5 Millionen vom BMK

Ukraine Hilfe aus Österreich

Tanken in Slowenien?

Um einiges billiger!

Trump will klagen

“The Apprentice” in Cannes

VBG: Bub (9) schwer verletzt!

Steinschlag bei Wanderung

Drogenring gesprengt

Stoff im Wert von 12,5 Mio. €