74 Einbrüche: Kinderbande gefasst

(15.01.2016) Kinderbande in Klagenfurt geschnappt! Die Polizei hat jetzt eine 10-köpfige Clique aus Kids und Teenagern ausgeforscht, die in der Kärntner Landeshauptstadt mindestens 74 Einbrüche begangen haben soll. Die jüngsten Mitglieder sind gerade mal 13 Jahre alt. Die mutmaßlichen Täter sollen für Einbrüche in Autos, Firmen, Vereinslokale und Gasthäuser verantwortlich sein. Die Beute: Bargeld, Smartphones, Notebooks, Navigationsgeräte und Zigaretten.

Der Gesamtschaden ist enorm. Alexander Schwab von der Kärntner Krone:

“Bis jetzt gehen die Beamten von mindestens 60.000 Euro aus. Die Liste an Einbrüchen könnte aber noch länger werden, die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.“

Öl-Embargo: Spritwucher?

Tanken wieder unleistbar?

Wien: Fiaker-Zwischenfall

Passanten und Pferde verletzt

Hausdurchsuchung: NS-Material

In FPÖ-Finanzcause

"Mundl" ist tot

Karl Merkatz ist gestorben

Dagobert Duck wird 75

Reichste Ente der Welt

Dates zunehmend alkoholfrei

Jahresauswertung von Dating-App Tinder

Tag der Menschen mit Behinderung

Rauch kündigt mehr Geld an

Ausschreitungen in Wien

Fußballfans blockieren Fahrbahn