8-Jährige in Camp gequält

Hartes Training trotz Verletzung

(27.08.2021) An einer Wiener Gymnastik-Schule hat es jetzt ein heftiger Vorwurf gegeben. Die Vereinsinhaberin einer Sportgymnastik-Schule soll ihre Schüler mit harten Trainingsmethoden gequält haben. Eine 8-Jährige Russin soll sich auf einem Trainingslager in Slowenien ein Knochenmarksödem zugezogen.

Urteil

Die Trainerin ignorierte die Verletzung des Kindes und forderten von ihr weiter zu trainieren. Daher lautet die Anklage Quälen oder Vernachlässigen Unmündiger. Der Trainerin könnten bis zu fünf Jahre Haft drohen. Die Trainerin bestreitet jedoch die Vorwürfe.
Das milde Urteil: 700 Euro Strafe wegen fahrlässiger Körperverletzung. Das Urteil ist rechtskräftig.

(makl)

Handels KV steht mit 8,67 %

Kein Streik nötig!

SPÖ: Franz Vranitzky ist tot

+++Achtung+++ Fakenews!

Tempo 30 rettet Leben?

WHO für mehr Sicherheit!

Kinderleichen in Koffern

Verdächtige ausgeliefert

Klima: Urzeit-Viren aufgetaut

Im Labor wieder aktiviert

Viele Babys mit RSV im Spital

Lockdowns und Pandemie schuld?

WM: Mutiger Katar Flitzer

Mario Ferri ist wieder frei!

2-Jährige stürzt aus Fenster

Linz: Freispruch für Mutter