8-Jähriger stürzt 8 Meter ab

Schwerste Verletzungen

(07.03.2023) Ein achtjähriger Bub ist 8 Meter abgestürzt! Im Montafon ist er bei dem Sturz aus einem Sessellift schwer verletzt worden. Er war beim Versuch, mit zwei anderen Kindern den Schutzbügel zu schließen, abgerutscht, berichtete die Polizei. Bis zur dritten Liftstütze konnte er sich noch am Fußraster festhalten und wurde auch von einem 14-jährigen Mädchen gehalten, dann stürzte er etwa acht Meter tief in den Schnee ab. Er wurde mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Verzweifelt festgeklammert

Der Bub wollte als Besucher eines Skikurses gegen 10.50 Uhr mit einem siebenjährigen Buben und einem 14-jährigen Mädchen im Skigebiet Gargellen (Bezirk Bludenz) mit dem Vierersessellift "Gargellnerköpfe" fahren. Nach Angaben der Kinder gab es bereits beim Einstieg auf dem Förderband Probleme, weil sich die Skier der beiden Buben verhedderten. Beim Ausfahren aus der Talstation hatten die Kinder Schwierigkeiten, den Schutzbügel zu schließen. Dabei rutschte der Bub vom Sessel und konnte sich nur noch mit der linken Hand am Fußraster des Schutzbügels festhalten. Zudem hielt ihn das 14-jährige Mädchen so gut wie möglich am rechten Arm fest. Bei der dritten Liftstütze verließen den Achtjährigen jedoch die Kräfte, und das Mädchen konnte ihn auch nicht mehr festhalten. Der Bub wird im Spital versorgt.

(fd/apa)

Anti-Faltencreme für Achtjährige

Ärzte besorgt über Trend

Kleinkind stürzt aus Fenster

Einsatzkräfte verlieren Kampf

Kühlschrank auf Gleisen

Schreck für Zuggäste

Berlin bestätigt Abhörfall

bei der deutschen Luftwaffe

Nawalny: Mutter besuchte Grab

des Kremlkritikers in Moskau

Bub erstickt im Wäschetrockner

Tragödie auf Mallorca

Zwölfjährige missbraucht

17 Tatverdächtige

"Schreitag gegen Gewalt"

In Wiener City