8 Verletzte bei Mega-Crash

(12.06.2014) Horror-Unfall im steirischen Bezirk Leibnitz. Ein 35-jähriger PKW-Lenker nimmt einem Feuerwehrwagen den Vorrang. Die beiden Autos krachen mit voller Wucht ineinander. Das Feuerwehr-Auto überschlägt sich, das andere Fahrzeug wird sogar 50 Meter weit weg geschleudert und kracht dabei auch noch in einen dritten Wagen. Die Bilanz: Unmengen kaputtes Blech und acht zum Teil schwer Verletzte.

Eva Stockner von der Steirerkrone:
“Schlimm hat es vor allem die Insassen des Unfallverursachenden Wagens getroffen. Der Lenker, seine Beifahrerin und ein 14-jähriger Bursche am Rücksitz sind schwer verletzt worden. Die Feuerwehrleute hatten Glück, sie sind nur leicht verletzt worden und haben sogar noch erste Hilfe geleistet.“

Schüssen in Einkaufszentrum

Mehrere Opfer in Kopenhagen

Kind stürzt aus 29. Stock

USA: Tragischer Fenstersturz

Dolomiten: Eisplatte löst sich

Sechs Tote, zahlreiche Vermisste

Toter in Tiroler-Bachbett

Passanten finden 46-Jährigen

Hüpfburg-Unfall

Fünf Kinder schwer verletzt

Mordalarm in Vorarlberg

Tatverdächtiger festgenommen

Fehlende Blutkonserven

Regierung ruft zum Blutspenden auf

Treffen: Gas-Notfallversorgung

EU-Sondergipfel gefordert