80-Jährige überfallen

Fall nach Jahren geklärt

(06.07.2022) Der mehr als vier Jahre zurückliegende Raubüberfall auf eine 80-jährige Steirerin im Bezirk Weiz, bei dem die Täter mit dem Goldschmuck der Pensionistin flüchteten, ist geklärt worden. Nach langwierigen Ermittlungen und EU-Haftbefehlen wurde ein zweiter Tatverdächtiger verhaftet. Bei ihm handelt es sich laut Mitteilung der Polizei vom Mittwoch um den ehemaligen Pfleger des Opfers.

Im Mai 2018 gelangten die damals noch unbekannten Täter über den Balkon im ersten Stock in das Wohnhaus der Pensionistin in Preding in der Gemeinde Krottendorf bei Weiz. Die Frau erwachte, wurde aber offenbar von den Unbekannten geschlagen und verlor die Besinnung. Die Raubermittler des Landeskriminalamtes Steiermark erkannten rasch, dass es sich bei einem Tatverdächtigen um den damals 29-jährigen Pfleger der betagten Frau handeln musste.

Der Mann wurde bereits im Oktober 2018 wegen einer ihm angelasteten Straftat an einer Pensionistin in Steyr (ÖO) festgenommen. Der Rumäne zeigte sich jedoch nicht geständig und wurde nach zwei Wochen wieder aus der Haft entlassen, wie Pressesprecher Markus Lamb gegenüber der APA ausführte. Folgende Ermittlungen führten aber zu einem weiteren mutmaßlichen Diebstahl an einer Pensionistin in Niederösterreich und letztlich zu einem EU-Haftbefehl. Vom Verdächtigen fehlte von da an aber jede Spur.

Im August 2019 wurde ein als Komplize verdächtigter 32-jähriger Mann mittels eines EU-Haftbefehls in Rumänien festgenommen. Auch ihm werden zahlreiche weitere Straftaten zur Last gelegt.

Der einstige Pfleger der Dame - heute ist er 33 Jahr alt - meldete sich überraschend am Dienstag bei der Polizei, zeigte sich aber weder zur Home Invasion noch zu anderen Straftaten geständig. Laut Mitteilung der Landespolizeidirektion dürften der hohe Fahndungsdruck und die Rücksprache mit dem Anwalt ausschlaggebend gewesen sein. Der Mann befindet sich mittlerweile in der Justizanstalt Graz-Jakomini in Haft.

(apa/YZ)

Schießerei in Wien

Mann von Polizei erschossen

Geschwister in Eis eingebrochen

Beide tot geborgen

Video von Polizeigewalt in USA

Joe Biden schockiert

Thema Kindesmissbrauch

Lehrer müssen Erklärung unterzeichnen

Mehrere Tote bei Unfall auf A1

bei Sankt Pölten

Terroranschlag: 7 Tote

auf Synagoge in Jerusalem

Schrecklicher Autounfall

5 junge Menschen tot

Corona: jährliche Impfung

Empfehlung von US-Experten