81-Jährige programmiert Apps!

(14.03.2017) Tausende Likes gibt’s im Netz gerade für eine 81-jährige Japanerin, die ihre eigenen iPhone-Apps bastelt! Sie gehört bereits zu den Stars der IT-Szene. Die Japanerin bringt sich in der Pension das Programmieren im Selbststudium bei! Ihre jetzt veröffentlichte App, ein Game über eine japanische Tradition, sorgt für weltweite Schlagzeilen.

Die 81-Jährige holt sich von jüngeren Usern über Facebook und Skype Tipps fürs Programmieren und Grafiken. Dafür hat sie sich auch die Apple-Programmiersprache "Swift" angeeignet.

Die Japanerin sagt auf der Denkfabrik-Konferenz "TED":
"Ich war 60, meine Mutter 90 - sie war nur zu Hause und ich musste mich um sie kümmern. Ich hatte Angst, dass mir in der Pension langweilig wird. Dann stand in einem Magazin, wenn du einen Computer hast, kannst du mit Leuten auch von zu Hause aus chatten. Das war es, ich wollte es auch, sodass ich mir sofort einen PC gekauft habe, obwohl er sehr teuer war."

Irgendwann ist dann die Idee aufgekommen, mit Microsoft Excel Kunstwerke zu zaubern. Jetzt entwickelt die 81-Jähirge eben Apps für ältere Menschen, damit auch sie Spaß mit Technologie haben. Die Japanerin vloggt auch noch über ihre Reisen und hält Vorträge über ihren Programmierer-Job!

In ihrer App "Hindan" können andere Japaner das Aufstellen von 12 Puppen in einem bestimmten Muster trainieren, was eine alte Tradition der Feier des "Mädchentages" ist.

Brände wüten weiter

Urlaubsländer betroffen

Ausschreitungen bei Demos

Trotz Verbots

Extreme Überflutungsgefahr

Südliches NÖ und im Raum Graz

Diskus-Bronze für Österreich

Premiere für Weißhaidinger

Mega Reisewelle aus Bayern

60 km Stau

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival