88-Jährige verliert Kontrolle

Autounfall vor Volksschule

(24.05.2023) Drama heute Früh vor einer Volksschule! Eine Autofahrerin ist in Niedersachsen von der Straße abgekommen und hat zwei Erwachsene und ein Kind schwer verletzt. Die 88-Jährige selbst sowie ein weiteres Kind wurden leicht verletzt, wie die Polizei heute mitteilt. Dass die Autofahrerin am Morgen in Bad Harzburg absichtlich gegen die Menschen gefahren ist, schlossen die Beamten aus.

Die Autofahrerin war aus zunächst ungeklärter Ursache von der abschüssigen Straße im Osten der Stadt abgekommen. Die genaue Unfallursache solle ein Sachverständiger klären. Zunächst prallte sie gegen eine 42 Jahre alte Mutter, die ihren Sohn in die Schule brachte und verletzte diese schwer. Danach stieß sie gegen ein weiteres Auto, in dem ein 31-Jähriger und dessen drei Jahre alter Sohn saßen. Ein sieben Jahre alter Bub stand bei dem Auto und wurde ebenfalls getroffen. Der 31-Jährige und der Siebenjährige wurden schwer, der Dreijährige ebenso wie die 88-Jährige leicht verletzt. Alle fünf Verletzten wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Einsatzkräfte arbeiteten den Unfall jetzt mit den Volksschulkindern auf. Viele hatten den Zusammenprall kurz vor Unterrichtsbeginn gesehen.

(fd/apa)

Alarm: Asia-Hornisse gesichtet

Landwirtschaftskammer warnt

Geschlecht alle 12 Monate ändern

In Deutschland jetzt erlaubt

Arlbergtunnel: Komplettsperre

Bis Mitte November

Klebeband für 3700 Euro

Balenciaga Luxus Armband

Bezahlkarte fix

Kein Bares für Asylwerber

Benko verkauft Privatjet

Will 19 Millionen

Hamas-Kommandant getötet

Bei israelischem Angriff

Letztes Opfer geborgen

In Bologna