88: Nazi-Skandal bei Fußballspiel

(20.10.2015) Mutmaßlicher Nazi-Skandal bei einem Unterligakick in Kärnten! Viel Aufregung hat es am Wochenende beim Fußball-Match zwischen Wölfnitz und Zell/Sele gegeben. Ein Spieler von Wölfnitz soll einen der slowenisch-stämmigen Gegner rechtsradikal beschimpft haben. Außerdem hat der Spieler unter seinen Stutzen gut sichtbar Zettel mit der Aufschrift "88" getragen. Da das "H“ ja der achte Buchstabe im Alphabet ist, steht die 88 in der rechten Szene für "Heil Hitler“.

Kathrin Fister von der Kärntner Krone:

“Es wird auf Hochtouren ermittelt, derzeit laufen noch die Befragungen der Spieler und Zuschauer. Es soll aber einige Augen- und Ohrenzeugen geben. Für den Spieler von Wölfnitz gilt aber die Unschuldsvermutung.“

Mark Forsters Bus verunglückt

Großer Schock nach Konzert

Innsbruck-Wahl

Mitte-Links-Koalition?

Scherenattacke durch Schüler

Wien: 12-Jähriger verletzt

Hochwasser in Russland

Lage verschlechtert sich

Wetterwahnsinn im April

Über 30° bei 16 Messstationen

Wien: 136 km/h statt 50

Probezettel futsch

Rauchpausen sind teuer!

2 Wochen Arbeitszeit futsch

Frontalcrash im Weinviertel

Vater tot Kinder verletzt!