99 % der Hunde "null erzogen"

Tierheime schlagen Alarm

(16.08.2021) Null erzogen und dann auch noch ausgesetzt! Die heimischen Tierheime platzen derzeit aus allen Nähten. Während der Corona-Pandemie haben sich ja viele Österreicher einen Vierbeiner zugelegt. Jetzt sind Hund und Katze aber plötzlich lästig und landen im Tierheim. Schlimm genug, doch das nächste Problem ist die Weitervermittlung dieser Tiere. Laut dem steirischen Tierheim “Arche Noah“ sind 99 Prozent der Hunde, die momentan abgegeben werden, nämlich null erzogen.

Tatsächlich sind Hundeschule und Hundetraining leider inzwischen out geworden, bestätigt auch Hundetrainer Sascha Steiner:
“Heutzutage wird man von vielen schon schief angesehen, wenn man nur ‘Nein‘ zu seinem Hund sagt. Und das ist schlichtweg falsch. Man kann einen Hund nicht vermenschlichen. Hunde brauchen ganz klare Regeln, denn das gibt ihnen Sicherheit und macht sie glücklich.“

(mc)

Messerattacke in Sydney

5 Menschen sterben

Alarm: Asia-Hornisse gesichtet

Landwirtschaftskammer warnt

Geschlecht alle 12 Monate ändern

In Deutschland jetzt erlaubt

Arlbergtunnel: Komplettsperre

Bis Mitte November

Klebeband für 3700 Euro

Balenciaga Luxus Armband

Bezahlkarte fix

Kein Bares für Asylwerber

Benko verkauft Privatjet

Will 19 Millionen

Hamas-Kommandant getötet

Bei israelischem Angriff