A1: Mega-Zigaretten-Schmuggel

(02.04.2014) Zwei gut ausgebildete Spürnasen haben serbischen Zigaretten-Schmugglern das Handwerk gelegt. Zollbeamte stoppen auf der Westautobahn bei St. Pölten einen Kleinbus mit Anhänger. Bei der Fahrzeugkontrolle fällt zunächst nichts auf. Doch die beiden Diensthunde „Spike“ und „Kimi“ schlagen auf Höhe des Anhängers an. Darin befinden sich nämlich gut versteckt rund 14.000 Schmuggel-Zigaretten.

Roland Engel vom Zollamt St. Pölten:

“Die Beamten haben im Anhänger zunächst nichts entdeckt, doch die Hunde haben weiter angeschlagen. Dann ist den Kollegen im Anhänger ein doppelter Boden aufgefallen. Darin ist die Schmuggel-Ware versteckt gewesen. Die Serben sind angezeigt worden.“

Rollerfahrer von Zug überrollt

In Wiener U-Bahn-Station

Weihnachtsfeier: Aufpassen!

Bitte nicht übertreiben

Urteil: 15 Jahre Haft

Für versuchten Femizid

Nach Tod von 14-Jähriger!

Verdächtiger (27) festgenommen

Aus für Maskenpflicht in Öffis!

Erstes Bundesland in D.!

D: Kinderporno-Plattform

Hohe Haftstrafen für Betreiber

Gegen Schengenraum-Erweiterung

Österreich als einziges Land

Mann aus Ausgrabung gerettet!

Wien: 5 Meter abgestürzt!