A9: Schwerer Geisterfahrer-Unfall

(26.06.2014) Schwerer Geisterfahrer-Unfall auf der A9 in der Steiermark. Eine 35-Jährige nähert sich aus Norden kommend der Mautstelle Gleinalm bei St. Michael. Unmittelbar vor der Mautstelle dreht die Frau um und wird zur Geisterfahrerin. Auf Höhe Traboch kommt es zum Unglück. Die Frau kracht frontal in einen PKW, in dem sich zum Unfallzeitpunkt ein 55-Jähriger und ein 20-Jähriger befinden. Alle drei Insassen werden schwer verletzt.

Fritz Grundnig vom Landespolizeikommando Steiermark:
“Warum die Frau mitten auf der Autobahn gewendet hat, ist bisher völlig unklar. Wir haben bisher weder die 35-Jährige, noch die beiden anderen Verletzten einvernehmen können.“

Polizei leistet Geburtshilfe

Baby kommt im Auto zur Welt

Sexparty während Corona

Ungarischer Politiker dabei

Python greift Welpen an

Besitzerin schlägt zu

Quarantäne vorgetäuscht

Kein Bock auf den Job

Transport großer Bargeldmengen

In Laudamotion-Fliegern

Fucking-Tafeln: Geschäft boomt

Rekord bei Versteigerung

Großbritannien will impfen

ab nächster Woche!

Massentests: Anmeldung möglich

Untersuchungen ab Freitag