Absichtlich in Kinder gefahren

Horror-Tat in Deutschland

(01.11.2021) Bei einem tödlichen Unfall im deutschen Bundesland Hessen in der Gemeinde Witzenhausen vom Freitag soll der 30-jährige Autolenker vorsätzlich die Gruppe von Schulkindern erfasst haben. Zuerst war man davon ausgegangen, dass der Mann nur mit seinem Auto von der Straße abgekommen ist. Doch es war wohl anders:

Nach Aussage eines Zeugen bestehe der dringende Verdacht, dass der Mann eine "aktive Lenkbewegung in Richtung der Grundschüler getätigt und folglich den Tod eines Kinds und die Verletzung mehrerer Kinder vorsätzlich herbeigeführt hat", teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mit.

Ein achtjähriges Mädchen wurde getötet. Der Fahrer selbst kam inzwischen in die Psychiatrie.

(APA/FJ)

Innsbruck-Wahl

Mitte-Links-Koalition?

Scherenattacke durch Schüler

Wien: 12-Jähriger verletzt

Hochwasser in Russland

Lage verschlechtert sich

Wetterwahnsinn im April

Über 30° bei 16 Messstationen

Wien: 136 km/h statt 50

Probezettel futsch

Rauchpausen sind teuer!

2 Wochen Arbeitszeit futsch

Frontalcrash im Weinviertel

Vater tot Kinder verletzt!

Venedig verlangt nun Eintritt

Online-Reservierung + 5€