Achtung Feuergefahr!

Christbaum bitte entsorgen

(12.01.2023) Das zahlt sich jetzt nimmer aus, das Haus abfackeln, weil der Christbaum ausgetrocknet ist. Ein mehrstöckiges Reihenhaus in Wien-Penzing ist durch einen Christbaumbrand am Mittwochabend schwer beschädigt worden. Verletzt wurde niemand, die Bewohnerin der Brandwohnung konnte das Haus rechtzeitig verlassen. Die Feuerwehrleute löschten den Brand rasch. Die Wiener Berufsfeuerwehr rät eindringlich davon ab, jetzt noch Kerzen auf Christbäumen oder Adventkränzen anzuzünden, da diese bereits ausgetrocknet sind.

ABD0068 (4) (1)

Die in Nadeln und Bäumen verbliebenen ätherischen Öle können sich leicht entzünden und zu katastrophalen Bränden führen, warnt die Feuerwehr in einer Aussendung. Wie schnell sich die Flammen ausbreiten können, hat der Brand in der Müller-Guttenbrunn-Straße gezeigt. Zwischen Alarmierung und Brand aus verging laut Feuerwehrsprecher Christian Feiler gerade eine Viertelstunde, in der allerdings die Wohnung schwer beschädigt wurde. Um 17.45 Uhr rückten die Einsatzkräfte aus. Die Flammen hatten sich dermaßen rasch vom Christbaum ausgehend ausgebreitet, dass das Erdgeschoss und die darüberliegenden Stockwerke durch die Hitze und den Brandrauch bereits schwer in Mitleidenschaft gezogen wurden, berichtete die Feuerwehr.

Keine Verletzten

Die Einsatzkräfte drangen mit einer Löschleitung unter Atemschutz zum Brandherd im Erdgeschoss vor und konnten das Feuer rasch löschen. Die Bewohnerin hatte das Haus verlassen, bevor die Feuerwehr eintraf und wurde von Nachbarn betreut.

(fd/apa)

Mega-Stau auf A10

25km und 5h Verzögerung

Heftige Hagelunwetter

enorme Schäden im Bgld

13-jährige bringt Kind zur Welt

Bei Schulausflug

Inflation bei 3,5 Prozent

EU-weit fünfter Platz

Cameron Diaz ist zurück

Nach jahrelanger Pause

Otter nutzen Muschelbesteck

Sie schonen ihre Zähne

Säure-Attacke an Haustür!

Unfassbare Tat

Challenge: 14-jähriger tot

Lebensgefährliche Mutprobe