Achtung: Hundehasser in Kärnten

(20.06.2017) Achtung, in Kärnten geht ein Hundehasser um! In Villach hat ein Hundebesitzer in der Innenstadt mit Rasierklingen präparierte Wurststücke gefunden. Ein Riesenglück, dass sein Hund die tödlichen Köder nicht gefressen hat. Fast zeitgleich hat auch ein anderer Hundebesitzer in Klagenfurt einen beängstigenden Fund gemacht. Der Mann hat in der Hundefreilaufzone einige Blasrohr-Pfeile entdeckt.

Claudia Fischer von der Kärntner Krone:
“Das sind sehr lange, spitze und extrem scharfe Pfeile. Von wem sie stammen und ob da wirklich jemand mit einem Blasrohr Jagd auf Hunde macht, ist bisher unklar. Die Polizei ermittelt aber auf Hochtouren und wird jetzt auch verstärkt in dem Bereich kontrollieren.“

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival

Katzenmord: 5 Jahre Haft

Schuldspruch in England

Delta-Variante

Ansteckend wie Windpocken

Baby mit Baby im Bauch!

Extrem selten

Chef darf Impfung verlangen!

Auch bei uns möglich

Rettung aus überhitztem Auto

Hund in kritischem Zustand