Achtung Triebtäter!

Am Wienerberg unterwegs!

(14.02.2024) Bitte pass auf, wenn du als Frau in Favoriten unterwegs bist! Die Wiener Polizei sucht nach einem Serientäter, der im Erholungsgebiet Wienerberg in Favoriten bereits drei Mal Frauen sexuell missbraucht hat. Der Mann, der 30 bis 40 Jahre alt sein soll, hat am 29. Jänner, 6. und 13. Februar zugeschlagen. Den Opfern gelang jedes Mal die Flucht. Allerdings drohte der Täter in zwei Fällen auch mit einem Cuttermesser. Eine der Frauen erlitt sogar eine Schnittverletzung, so die Polizei am Mittwoch.

Der Mann war stets dunkel gekleidet und schlug in den Abendstunden zu. Er fiel über die Frauen im Alter von 25, 27 und 39 Jahren her, berührte sie im Intimbereich und zerrte sie vom Fußweg in einen uneinsehbaren Bereich. Dort versuchte er laut Polizei, sexuelle Handlungen an ihnen vorzunehmen. Allen Dreien gelang es, sich loszureißen und zu flüchten. Die 25-Jährige erlitt durch das Cuttermesser die Schnittverletzung an der Hand.

Personenbeschreibung

Der Verdächtige ist vermutlich arabischer Herkunft. Er ist 1,65 bis 1,75 Meter groß und schlank. Er hat schwarze Haare, einen dunklen Bart und dicke Augenbrauen. Aufgrund der Beschreibungen der Opfer gehen die Ermittler nun von einer Serientäterschaft aus.

Verstärkte Überwachung

Das Gebiet am Wienerberg wird nun sowohl mit zivilen als auch uniformierten Polizistinnen und Polizisten verstärkt überwacht. Die Ermittlungen des Landeskriminalamts Wien laufen auf Hochtouren. Die Bevölkerung wird gebeten, verdächtige Wahrnehmungen bzw. sachdienliche Hinweise (auch anonym) an das Landeskriminalamt Wien, Ermittlungsdienst, unter der Telefonnummer 01-31310 DW 33800 zu melden.

Brauchst du Hilfe?

In Österreich finden Frauen, die Gewalt erleben, u. a. Hilfe und Informationen bei der Frauen-Helpline unter: 0800-222-555, www.frauenhelpline.at; beim Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser (AÖF) unter www.aoef.at; der Wiener Interventionsstelle gegen Gewalt in der Familie/Gewaltschutzzentrum Wien: www.interventionsstelle-wien.at und beim 24-Stunden Frauennotruf der Stadt Wien: 01-71719 sowie beim Frauenhaus-Notruf unter 057722 und den Österreichischen Gewaltschutzzentren: 0800/700-217; Polizei-Notruf: 133.

(fd/apa)

Israel: Etappen statt Großangriff

Druck der USA zeigt Wirkung

AK-Wahl: rote Erfolge

in Ostregion

Diagnose schweißt zusammen

Kate und William bleiben stark

Brangelina

Ende des Rosenkrieges?

Kanye West: Karrierewechsel?

Einstieg in Porno-Industrie?

London: Pferde entlaufen

Chaos im Morgenverkehr

Freundschafts-Breakup?

Clinch mit Selena Gomez?

Gericht: Wien-Attentat

Straferhöhungen für Mittäter