Achtung vor Giftködern in Oberösterreich!

(15.06.2015) Giftköderalarm in Oberösterreich! Auf Facebook warnen User derzeit vor einem Tierhasser. In den letzten Wochen sind damit schon drei Hunde in Oberösterreich gestorben, weil sie vergiftete Leckerli gefressen haben. Der aktuelle Fall: Im Bezirk Steyr-Land wurde eine erst sieben Monate alte Hündin getötet. Der Verein Pfotenhilfe setzt deshalb jetzt eine Ergreiferprämie von 500 Euro aus.

Für Tierbesitzer gilt einfach: Augen auf, sagt Sascha Sautner von der Pfotenhilfe:
“Ganz wichtig ist, dass man das Tier einfach nicht aus den Augen lässt. Also wenn der Hund im Garten ist und man selbst im Haus, dann sollte man ihm einen Maulkorb anlegen. Das Tier wird zwar nicht sehr begeistert sein, aber es ist zu seiner Sicherheit. Und solange das jetzt nicht aufgeklärt ist, muss man wirklich aufpassen auf die Tiere.“

Bitte teile diese Story mit deinen Freunden! Wenn damit auch nur ein Hund gerettet wird, dann war es die Sache wert.

Fitnessstudios startklar

Ab morgen trainierst du wieder

Feuer: Mädchen rettet Familie

Brand am Todestag des Vaters

Laudamotion: Noch Hoffnung?

Neues Ultimatum

Bald keine Windeln mehr

Notstand in China befürchtet

Ibiza Lockvogel geleakt

Fotos von "Oligarchennichte"

Frauenwitz auf Lokal-Rechnung

löst hitzige Debatte im Netz aus

Tod von Afroamerikaner

Polizeigewalt entsetzt die USA

Alm-Brand: Kein Handyempfang

Abstieg ins Tal zu Feuerwehr