Adidas: Unfassbare PR-Panne

(19.04.2017) “Glückwunsch, sie haben den Boston-Marathon überlebt!“ Mit diesem mega-skandalösen Satz sorgt Adidas für einen echten PR-Supergau. Der Sportgigant hat allen Teilnehmern des heurigen Boston-Marathons, die das Ziel erreicht haben, eine Gratulations-Mail geschickt. Leider mit dem Skandal-Satz in der Betreffzeile. Erst 2013 ist es ja beim Boston-Marathon zu einem tödlichen Bombenanschlag gekommen. Jetzt hagelt es für Adidas einen gewaltigen Shitstorm.

Der Konzern entschuldigt sich für den unüberlegten Satz. Medienpsychologe Peter Vitouch ist fassungslos:
“Man könnte schon meinen, dass sich da jemand in die PR-Abteilung eingeschlichen hat und Adidas absichtlich schaden wollte. Dass einem so großen Konzern ein so schwerer Fehler passiert, ist wirklich unglaublich.“

Klimabonus erst in 4. Filiale

Geht Postfilialen das Geld aus?

"Abstimmung" in Ukraine

Scheinreferenden bis 15 Uhr!

Spektakulärer Unfall in Tirol

Auto stürzt 40 Meter über Steilhang

Fall-Leonie: Prozessauftakt

Prozess gegen drei Männer

NASA-Sonde: Abwehr-Test

Absichtlich in Asteroiden gekracht

CoV: Rollt Mega-Welle an?

"Schwierige Monate vor uns"

Wanda-Keyboarder verstorben

Christian Hummer ist tot

Putin verleiht Snowden russische Staatsbürgerschaft

Whistleblower