Adidas: Unfassbare PR-Panne

(19.04.2017) “Glückwunsch, sie haben den Boston-Marathon überlebt!“ Mit diesem mega-skandalösen Satz sorgt Adidas für einen echten PR-Supergau. Der Sportgigant hat allen Teilnehmern des heurigen Boston-Marathons, die das Ziel erreicht haben, eine Gratulations-Mail geschickt. Leider mit dem Skandal-Satz in der Betreffzeile. Erst 2013 ist es ja beim Boston-Marathon zu einem tödlichen Bombenanschlag gekommen. Jetzt hagelt es für Adidas einen gewaltigen Shitstorm.

Der Konzern entschuldigt sich für den unüberlegten Satz. Medienpsychologe Peter Vitouch ist fassungslos:
“Man könnte schon meinen, dass sich da jemand in die PR-Abteilung eingeschlichen hat und Adidas absichtlich schaden wollte. Dass einem so großen Konzern ein so schwerer Fehler passiert, ist wirklich unglaublich.“

G20-Treffen in Rio

Russischer Außenminister dabei

Baby zu Tode geschüttelt

Elias wurde nur 7 Wochen alt

Cofag: Benko will aussagen

Versteigerung läuft weiter

Kiffen in Deutschland?

Ab 1.April erlaubt

Streit um Polizisten Freispruch

Keine Konsequenzen?

Containerklassen für Wien

Platzmangel an Schulen

Krötensammler gesucht!

Naturschutzbund ruft auf

Auto wieder beliebter

Trotz Öffis und Umweltschutz