Ärger über "Corona-Partys"

Polizei verhängt harte Strafen

(27.03.2020) Bitte keine Corona-Partys! Die Polizei ruft uns dazu auf weiterhin diszipliniert daheim zu bleiben. Weit über 90 Prozent der Bürgerinnen und Bürger halten sich brav an die Corona-Maßnahmen. Doch leider nimmt die Zahl der Corona-Partys in den letzten Tagen stark zu. Dabei treffen sich Freundesgruppen privat in einer Wohnung. So wie erst gestern in Wörgl, wo vier Teenager bzw. junge Erwachsene lautstark mit Alkohol und Drogen gefeiert haben.

Aufmerksame Nachbarn schlagen dann aber in der Regel Alarm, sagt Manfred Dummer von der Polizei Tirol:
"Wir haben schon einige solcher Partys ausgehoben. Leider zeigen sich die Feiernden dann oft auch noch völlig uneinsichtig. An dieser Stelle sei gesagt, dass wir hier rigoros einschreiten und auch Strafen verhängen. Wir hatten auch schon Unbelehrbare dabei, wo es schließlich zu Festnahmen gekommen ist."

(mc)

Krankenschwester tötet Babys?

Mutmaßlich: 5 Buben 2 Mädchen

Plagiat von Minister Karner?

Vorwurf von "Plagiatsjäger" Weber

Tanzeinlage von VdB

Ein bisschen Spaß muss sein

Friedensplan von Tesla-Gründer

Elon Musk lies Follower abstimmen

Gasspeicher zu 80% voll

Ziel früher erreicht

Pensionserhöhung bis zu 10,2 %

Minister Rauch: "Im Jahr 2023"

Bahnunfälle in Wien

Betrunkene übersehen Züge

Tempo 100 auf Autobahnen?

Umfrage: Österreicher dagegen