Ätna bricht erneut aus

Luftraum geschlossen

(01.04.2021) Auf Sizilien hat der Ätna wieder spektakulär Feuer und Asche gespuckt. Aus dem Krater auf der Südost-Seite stieg eine dicke Asche- und Rauchwolke neun Kilometer in die Luft. Es handelt sich um die 17. Eruption des Vulkans seit Mitte Februar. Daraufhin wurde der Luftraum über Catania geschlossen, berichteten italienische Medien. Der Flughafen Catanias bleibt weiterhin offen, doch kein Flugzeug darf starten oder landen. In diesem Twitter-Post kommst du zu einer Ätna-Live-Cam:

Der Ätna liegt im Osten der Insel. Für die Menschen um den mehr als 3.300 Meter hohen Berg besteht meist keine Gefahr. Im März gab es bereits einige Ausbrüche kurz hintereinander. Teilweise kommt es durchaus zu brenzligen Situationen.

Das Gebiet um den Vulkan ist ein Naturpark und beliebt bei vielen Touristen. Seit 2013 gehört es zum Weltnaturerbe der Unesco.

((fd)

Anti-Faltencreme für Achtjährige

Ärzte besorgt über Trend

Kleinkind stürzt aus Fenster

Einsatzkräfte verlieren Kampf

Kühlschrank auf Gleisen

Schreck für Zuggäste

Berlin bestätigt Abhörfall

bei der deutschen Luftwaffe

Nawalny: Mutter besuchte Grab

des Kremlkritikers in Moskau

Bub erstickt im Wäschetrockner

Tragödie auf Mallorca

Zwölfjährige missbraucht

17 Tatverdächtige

"Schreitag gegen Gewalt"

In Wiener City