Aggro-Superman in Wien

Betrunkener vs. Autofahrer

(30.08.2022) Der Antiheld schlägt zu. Ein schwer betrunkener "Superman" hat in der Nacht auf heute in Wien-Hernals zwei Männer in einem Auto mit einer Schusswaffe bedroht. Laut Polizeisprecherin Barbara Gass schritt der als der Superheld verkleidete Fußgänger (29) gegen 1.00 Uhr in der Hernalser Hauptstraße zur Tat. Die beiden 28 und 22 Jahre alten Männer fuhren davon und alarmierten die Polizei. Die Beamten stoppten den Verdächtigen in einem Linienbus und nahmen ihn fest.

Drohung mit CO2-Pistole

Die Waffe wurde sichergestellt, es handelte sich um eine CO2-Pistole. Amtlich ist auch, dass zumindest dieser "Superman" vorläufig keine Waffen mehr tragen darf. Er wies im Übrigen zurück, dass er die beiden Männer bedroht hatte. Eine genauere Befragung des 29-Jährigen musste zunächst ausfallen: Ein Alkoholtest verlief positiv 2,4 Promille hatte er intus.

(fd/apa)

Frau nach Wien gelockt

und in Wohnung eingesperrt

Auf Rollfeld festgeklebt

Landebahn in München gesperrt

Proteste: Erste Hinrichtung

Iranischer Militär verletzt

Covid heute "andere Krankheit"

Auch neue Varianten

Ö: Hohe Zahl an 'Gefährdern'!

Adventmärkte als Ziel?

Erste öffentliche Hinrichtung

Seit Übernahme der Taliban

Kritik an Klimabonus

Sodexo weist Kritik zurück

Streik bei A1 abgewendet!

7,3 % mehr Gehalt + Bonus!