Aggro-Superman in Wien

Betrunkener vs. Autofahrer

(30.08.2022) Der Antiheld schlägt zu. Ein schwer betrunkener "Superman" hat in der Nacht auf heute in Wien-Hernals zwei Männer in einem Auto mit einer Schusswaffe bedroht. Laut Polizeisprecherin Barbara Gass schritt der als der Superheld verkleidete Fußgänger (29) gegen 1.00 Uhr in der Hernalser Hauptstraße zur Tat. Die beiden 28 und 22 Jahre alten Männer fuhren davon und alarmierten die Polizei. Die Beamten stoppten den Verdächtigen in einem Linienbus und nahmen ihn fest.

Drohung mit CO2-Pistole

Die Waffe wurde sichergestellt, es handelte sich um eine CO2-Pistole. Amtlich ist auch, dass zumindest dieser "Superman" vorläufig keine Waffen mehr tragen darf. Er wies im Übrigen zurück, dass er die beiden Männer bedroht hatte. Eine genauere Befragung des 29-Jährigen musste zunächst ausfallen: Ein Alkoholtest verlief positiv 2,4 Promille hatte er intus.

(fd/apa)

Strafmündig ab 12 Jahre?

ÖVP will Senkung!

"EU-Wahnsinn stoppen"

FPÖ-Plakate zu Wahl

Kein Eis-Verkauf nach null Uhr

Verbot in Mailand

Styles-Stalkerin muss in Knast

8000 Karten verschickt

Mehr E-Bikes als klassische Räder

Verkaufszahlen 2023

EU-Wahl: 22% für Öxit

Mehrheit aber pro EU

Meta mit neuem KI-Modell

Llama-3 mit neuen Funktionen

Berichte: Israel startet Gegenschlag

Explosionen im Iran zu hören