Aktivist gegen Falschparker

Klebeband als Hilfsmittel

(22.06.2021) Da bleibt man dran kleben! Ein 40-jähriger aus Wien klebt falsch parkende Autos mit Klebeband voll, um so die Dominanz der Autos in der Innenstadt aufzuzeigen. Seit drei Monaten ist der Aktivist bereits in Wien mit seinem Klebeband unterwegs, der danach jeden beklebten PKW fotografiert und auf Twitter postet.

Friedliche Störaktion

Der 40-Jährige betont, dass er dies als friedliche Störaktion sieht. Erwischt wurde der Aktivist von Autobesitzern während er die PKWs beklebt hat, noch nicht.

(AF)

Antarktis-Schelfeis

Eisberg in Größe Wiens ist weg

Einbrecherkönig ausgeraubt

Wien: Mit K.o.-Tropfen betäubt

Benko beim U-Ausschuss

Schweigen bringt Beugestrafe

Palästina als freier Staat

3 EU-Länder stimmen dafür

Bub unterernährt und tot!

Tirol: Eltern verhaftet!

Termin per Knopfdruck?

Ärzteplattform kauft KI

Mehr Unfälle mit Elektroautos

Britische Studie belegt

Lena Schilling wehrt sich

Konter mit Parteimitgliedschaft