Aktivist gegen Falschparker

Klebeband als Hilfsmittel

(22.06.2021) Da bleibt man dran kleben! Ein 40-jähriger aus Wien klebt falsch parkende Autos mit Klebeband voll, um so die Dominanz der Autos in der Innenstadt aufzuzeigen. Seit drei Monaten ist der Aktivist bereits in Wien mit seinem Klebeband unterwegs, der danach jeden beklebten PKW fotografiert und auf Twitter postet.

Friedliche Störaktion

Der 40-Jährige betont, dass er dies als friedliche Störaktion sieht. Erwischt wurde der Aktivist von Autobesitzern während er die PKWs beklebt hat, noch nicht.

(AF)

Expertin fordert Impfpflicht

auch für Friseure

Busunfall in Kroatien

Mindestens zehn Tote

Gold für Österreich!

Kiesenhofer gewinnt Radrennen

Schlange beißt Kind

Notarzthubschrauber im Einsatz

PCR-Testpflicht kommt!

Für Urlaubsrückkehrer per Flug

Bewaffneter Überfall in Wien

Supermarkt in Floridsdorf

Großbrand in Niederösterreich

Halle steht in Flammen

Frau äschert Kater ein

Taucht wieder auf