Alkolenker tötet Fußgänger

Zwei tot, eine Person verletzt

(17.04.2022) Bei einem Verkehrsunfall im Kärntner Bezirk Spittal/Drau sind am Ostersonntag in der Früh zwei Personen getötet worden, eine weitere ist schwer verletzt.

Ein Pkw war auf der B98 zwischen Döbriach und Radenthein offenbar von der Fahrbahn auf einen Gehweg geraten. Laut Polizei ist der 22-jährige Autolenker am Steuer eingeschlafen. Er dürfte außerdem betrunken gewesen sein. Sein Fahrzeug rammt eine Gruppe von drei Personen. Eine 34-jährige Frau und ein 38-jähriger Mann sind sofort tot. Der Dritte, ein 37-jähriger Mann ist schwerverletzt.

Die Unfallstelle war am Vormittag des Ostersonntag gesperrt. Laut Ermittlern war die Fußgängergruppe auf dem Heimweg nach einem Osterfeuer. Besonders tragisch: offenbar kannte er Alkolenker die zwei Todesopfer, sowie den schwerverletzten Mann.

(APA/CD/TH))

Klima-Kleber-Proteste

Stadt München verhängt Verbot

RAF Camora vor Gericht

Wilde Schlägerei wegen Hotdog

Dugong auf Roter Liste

Seekühe vom Aussterben bedroht

Korruption im EU-Parlament?

Vier Festnahmen in Belgien

Künstler dürfen zum Mond

Milliardär lädt zur Mond-Reise

Schengen-Veto

Rumänien: Botschafter reisen aus

Tirol: Neunjährige belästigt

Vater verletzt Verdächtigen schwer

WHO tief besorgt

Antibiotika-Resistenz bedrohlich