Alkolenker unterwegs

Fake-Blaulicht

(02.08.2021) Gleich zwei Probeführerscheinbesitzer haben am vergangenen Samstag bewiesen, dass sie offenbar eine Nachschulung benötigen!

Eigenes Blaulicht auf Auto

Ein 20-Jähriger ist auf der Pyhrnautobahn (A9) unterwegs und wird plötzlich wegen einer Sperre in Klaus umgeleitet. Im Stau zögert er nicht lange, befestigt kurzerhand ein Blaulicht auf seinem Auto und täuscht einen Einsatz vor. Die anderen Fahrer machen ihm auch den Weg frei, doch er bleibt nicht lange unbemerkt. Sein Pech, dass ihn die Polizei dabei beobachtet und stoppt.

Alkolenker fährt seinen Wagen zu Schrott

Auch ein weiterer 20-jähriger Probeführerscheinbesitzer sorgt für Schlagzeilen. Er ist viel zu schnell unterwegs gewesen und ins Schleudern gekommen. Er ist durch eine Wiese gefahren, bis er gegen einen Baum gekracht ist. Sein Auto ist jetzt Schrott - er selbst ist zum Glück unverletzt geblieben.

Auf beide Probeführerscheinbesitzer wartet jetzt eine umfangreiche Nachschulung.

(MB)

Riesige Rauchsäule

Großbrand in Chicago

Wohnhausbrand in Frankreich

Mutter und sieben Kinder sterben

Ausweitung des Krieges?

Atomkrieg: Risiko hoch

Kampfpanzer in Österreich

In Wels wird ausgebildet

Kombi-Bronze für Haaser

Brignone gewann Gold

Ktn.: Vergewaltigungsprozess

28-Jähriger verurteilt

Bald ist Valentinstag!

Pflanzen wieder am beliebtesten

Preisbremse bei Mieten?

Regierungsparteien suchen Lösung