Am Flughafen sitzen gelassen!

Wegen Fußball-Starallüren

(07.11.2023) 80 Passagiere einer spanischen Airline sind einfach am Flughafen von Vigo sitzen gelassen worden. Grund dafür war, dass die Fußballmannschaft FC Sevilla nach dem 1:1 Auswärtsspiel einen Transport nach Hause gebraucht haben. Da haben sich zahlende Kund*innen dann eben hinten anstellen müssen. Sogar zum Boarding sind die Passagier*innen schon aufgerufen worden, doch plötzlich ist der Flug vor ihren Augen gestrichen worden. In der Wartehalle haben sie dann zuschauen müssen, wie die ganze Fußballmannschaft einfach an ihnen vorbeigelaufen ist, um sich in ihren gebuchten Flieger zu setzen. Die größte Frechheit: Die Kund*innen haben keinen Ersatztransport zur Verfügung gestellt, sondern nur ein Formular für Entschädigung in die Hand gedrückt bekommen.

FC Sevilla

Der FC Sevilla im Stadion

Die verärgerten Passagiere haben ihrer Wut in sozialen Medien freien Lauf gelassen, was die Airline dazu gebracht hat, sich öffentlich zu entschuldigen. In der Stellungnahme sagt der Pressesprecher der Air Nostrum: „Air Nostrum bedauert zutiefst die Benachteiligung der Passagiere des Fluges IB8869 von Vigo nach Madrid, die einzig und allein auf einen bedauerlichen Fehler der Airline zurückzuführen ist.“ Die Airline verspricht, die benachteiligten Gäste zu entschädigen.

(fr)

Gewessler für Verordnung

EU-Renaturierungsgesetz

Florida: Wiener in Haft

Verbotener Sex mit 15-Jähriger

Gaza: "taktische Pausen"

Ankündigung von Israels Militär

Mädchen (8) ins Gesicht getreten

D: Rassistischer Angriff?

Stmk: Akute Lebensgefahr

bei Waldspaziergang

Frieden im Ukraine-Krieg?

Konferenz mit 92 Staaten

5:1 Sieg für Deutschland

Auftakt bei Fußball-EM

Schilling: Verfahren eingestellt

nach EU-Wahl