Amazon: Rächte sich Kundendienst?

(06.01.2016) Wenn du dich bei Amazon beschwerst, dann könntest du einen Dildo bekommen – zumindest in den Warenkorb.

Die Story eines Amazon-Kunden wird derzeit tausendfach geteilt. Dem Mann wird ein falsches Buch geliefert, er beschwert sich beim Kundendienst. Eine Zufriedenheits-Umfrage füllt der Kunde dann eher negativ aus. Beim nächsten Login entdeckt er dann in seinem Warenkorb einen Riesendildo namens "The Hulk". Blöd nur: Der Kunde bemerkt das mitten im Büro und während er mit Arbeitskollegen vor seinem PC-Bildschirm sitzt.

Der Kunde verdächtigt als Schuldigen einen Amazon-Kundendienstmitarbeiter, ihm diesen Streich gespielt zu haben – und dürfte damit nicht einmal falsch liegen: Nach langem Hick-Hack bekommt der Kunde nämlich eine Entschuldigung und einen 100-Euro-Gutschein von Amazon.

Teile die Story mit deinen Freunden auf Facebook!

Kogler: Keine Neuwahlen

Gegen Spekulationen über Ampel

Schule: Zoff um CoV-Regeln

Zeit für Lösungen drängt

Hans Krankl festgenommen

Nach Bundesliga-Match

Formel 1 Auto auf Autobahn

Polizei ermittelt nach Video

Zug erfasst Jugendlichen

NÖ: 18-Jähriger tot

Verkehrsunfall in Schladming

Drei Menschen sterben

"Schweigen gleicht Mitschuld"

Selenskyj spricht zu Russen

81-Jährige vor Gericht

Nach Tod der Tochter