Amazon: Mitarbeiter am Ende?

(16.12.2013) Schlechtes Gewissen beim Online-Shopping? Millionen Weihnachtsgeschenke werden heuer per Mausklick bestellt. Besonders viele User setzen dabei auf den Marktführer Amazon. Anfang des Jahres hat ja eine Doku im deutschen TV die schlimmen Arbeitsbedingungen in den Lagern von Amazon aufgedeckt. Geändert hat sich seither wenig. Gerade im Weihnachtsgeschenk-Trubel gehen die Mitarbeiter regelrecht durch die Hölle, so Thomas Schneider von der deutschen Gewerkschaft "ver.di":

„Es gibt ja sogar ein Redeverbot zwischen den Kollegen. Alles wird streng überwacht. Wer sein Soll nicht erfüllt, kriegt Probleme. Druck gibt es ja überall, aber solche Bedingungen gibt es in dieser Form kein zweites Mal. Die Mitarbeiter sind quasi Roboter.“

Dates zunehmend alkoholfrei

Jahresauswertung von Dating-App Tinder

Tag der Menschen mit Behinderung

Rauch kündigt mehr Geld an

Ausschreitungen in Wien

Fußballfans blockieren Fahrbahn

Weitere Hilfen für Heizkosten

Höherer Heizkostenzuschuss

Fall Leonie: Urteil ist da!

Schuldsprüche wegen Mordes und Vergewaltigung

Kurz-Einvernahme geleakt

Teile durchgesickert

Ansage an die Royal Family

Dramatischer Trailer

Missbrauchsfall an Wiener Schule

Neue Vorwürfe, auch gegen Direktion