Amoklauf an Schule in Kentucky

Pistole Waffe Gewalt Terror

(24.01.2018) Schon wieder ein Amoklauf an einer US-amerikanischen Schule! Ein 15-jähriger Schüler hat in einer High School in Benton im Bundesstaat Kentucky mit einer Pistole das Feuer eröffnet. Zwei seiner Mitschüler sind gestorben, 17 weitere verletzt. Der 15-jährige Schütze ist festgenommen worden und muss sich wegen Mordes und versuchten Mordes vor Gericht verantworten.

Der Schüler Jason Hall sagt zu BBC:
"Ich dachte, jemand hätte einen Spind zugeknallt oder es gäbe eine Schlägerei. Aber dann hab ich gehört, wie alle zu schreien beginnen und weglaufen. Ich hab sogar gesehen, wie einige Menschen nieder getrampelt worden sind. Überall war Blut - es war einfach nur furchtbar!"

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden