Amoklauf mit Sohn (5)

Mutter schießt wild um sich!

(13.02.2024) Wieder Amkoluaf in den USA! Für Entsetzen hat eine Schießerei in der Lakewood Megachurch im US-Staat Texas gesorgt, bei der die Angreiferin von Sicherheitskräften getötet und ein fünfjähriges Kind verletzt wurden. Der bekannte TV-Prediger Joel Osteen, der Leiter der Freikirche, zeigte sich zutiefst erschüttert und betete für die Schützin, die das Feuer eröffnet hatte. Bisher gibt es weder Hinweise auf ein Motiv der Schützin, noch sind weitere Hintergründe bekannt.

Die mit einem Gewehr bewaffnete, etwa 35-jährige Täterin hatte kurz vor 14.00 Uhr - zwischen dem englisch- und spanischsprachigen Gottesdienst - den Innenraum der zu einer Kirche umfunktionierten ehemaligen Sportarena vor den Toren Houstons betreten und das Feuer eröffnet. Zwei Polizeibeamte, die offiziell nicht im Dienst waren, erschossen die Frau, nachdem sie die ersten Schüsse abgefeuert hatte.

Angeschossen wurden bei dem Gefecht auch ein fünfjähriger Bub, den die Frau mitgebracht hatte. Er kämpft nach Darstellung der Behörden in einem Krankenhaus um sein Leben. In welchem Verhältnis die Frau zu dem Kind stand, blieb zunächst unklar. Es sei noch zu früh, um ein Motiv für die Tat zu benennen, sagten Vertreter der Polizei am Montag. Es seien jedoch "einige antisemitische Schriften" entdeckt worden. Es gebe Hinweise, dass die mutmaßliche Täterin in einen Streit mit der zum Teil jüdischen Familie ihres Ex-Mannes verwickelt gewesen sei. Die Ermittlungen dauerten aber an. Nach bisherigen Erkenntnissen habe die Frau alleine gehandelt.

Prediger Osteen wie auch der Bürgermeister von Houston, John Witmire, dankten den Sicherheitskräften, die mit ihrem schnellen Eingreifen die Gemeindemitglieder geschützt hatten. Die Situation hätte "viel schlimmer enden können", so Osteen, der für Gebete für den verletzten Buben, für die verstorbene Frau und ihre Familie aufrief.

Die Lakewood Church erreicht vor Ort mit ihren Gottesdiensten jeden Sonntag mehr als 40.000 Menschen. Hinzu kommen Hunderttausende Zuschauer in mehr als 100 Ländern, die Messen per Livestream verfolgen. Auch einige Sequenzen des jüngsten Vorfalls wurden in einem Youtube-Stream dokumentiert. Dabei ist eine spanische Ansage zu hören, unter die sich plötzlich das Knallen der Schüsse mischt.

(fd/apa)

Messerangriff auf Schüler!

Kinder (9,14) schwer verletzt!

TikTok vs. Universal

Songs fliegen raus!

"Schreitag" in Österreich

Aktion gegen Femizide

Tote Tiere in Umweltschule

Zwei Buben festgenommen

Banken mit enormen Gewinnen

Wir zahlen mit durch Zinsen

Ratte legt Flug lahm

3 Tage Verspätung!

EU: PS-Beschränkung für Junge?

Mehr Sicherheit auf den Straßen?

AK-Test: Achtung Zucker-Falle!

Kekse für Babys viel zu süß!