Ampel „bestraft“ Lenker

wegen Hupen

(05.02.2020) Die indische Metropole Mumbai ist auch bekannt als die „Hup-Hauptstadt“ der Welt. Jetzt soll der Lärm reduziert werden: Die Polizei von Mumbai hat nun eine Ampel unter dem Motto „Hupe mehr, warte länger“ erfunden: Alle Autofahrer, die während der Rotphasen hupen, sollen dafür mit längerer Wartezeit bestraft werden. Das berichtet der „Guardian“.

Die Testampel wechselt jedes Mal auf Rot, wenn der Geräuschpegel der Hupen über 85 Dezibel erreicht.

Die Polizei stellte ein Video online, die das Problem zeigen soll. „Sehen Sie, wie die Polizei von Mumbai rücksichtslose Huper stumm schaltet. Die Leute hier hupen, selbst wenn die Ampel auf Rot steht."

(mt)

Stillstand auf Brennerautobahn

Letzte Generation schlägt zu

Fünf Femizide an einem Tag

Schreckliche Statistik Wien

Großbrand in Valencia

Mehrere Tote

Verdacht auf Geldwäsche

Razzien in drei Ländern

Kontrollierte Cannabis-Freigabe

Deutscher Bundestag

GNTM: Kandidat schockt!

Von Familie auf Straße gesetzt

Unfall: Bester Freund stirbt

Ereignisreicher Prozess

Schneechaos in Tirol

Brennerautobahn gesperrt