An Ostern: Deshalb besser kein Sex

(14.04.2017) Bastle über Ostern lieber nicht an deiner Familienplanung! Eine deutsche Hebamme warnt nämlich vor unverhütetem Sex an den Feiertagen. Der Grund: Die Babys kommen dann um Weihnachten und Neujahr zur Welt und da herrsche Hebammenmangel! Um die Weihnachtszeit sei das Personalproblem groß.

Das Posting wirft auch Fragen bei Usern in Österreich auf. Wie ist das bei uns in Österreich? Einen Hebammenmangel gibt es nicht, dennoch gilt es bei einem Geburtstermin rund um Weihnachten einiges zu beachten, so die Präsidentin des österreichischen Hebammengremiums Petra Welskop:
"Über die Weihnachtsfeiertage wollen die Frauen schnell wieder zu Hause bei der Familie und den anderen Kindern sein. Da ist es wichtig, dass man sich rechtzeitig um eine Hebammenbetreuung für zu Hause kümmert. Viele Hebammen haben ja selbst Familie, da ist das für die Planung notwendig, weil die auch gern zu der Zeit daheim sind."

Hermagor abgeriegelt

ab Dienstag

WM-Gold für Österreich

Kombinierer Lamparter siegt

Teenies springen in die Donau

Experten warnen

Österreicher wollen Job-Wechsel

laut Umfrage

Marinesoldat rettet Katzen

von brennendem Boot

Demo für Frauenrechte

legt wiener frühverkehr lahm

„I bin ka Panzer"

Ein Ende für Bodyshaming

Hygiene Austria Masken

Händler stoppen Verkauf