Android: Trojaner wütet weiter

(15.04.2016) Warnung an alle Android-User: Nach wie vor wütet ein böser Trojaner durch den offiziellen Google Play Store. In mehr als 100 Apps ist die Spyware versteckt. Es sollen bereits mehr als 3,2 Millionen Smartphones infiziert sein. Der Trojaner klaut hochsensible User-Daten und leitet sie an fremde Server weiter. Das Google Play Team löscht die verseuchten Apps zwar auf Hochtouren, nach wie vor sind aber nicht alle aus dem Store entfernt.

Thorsten Behrens von 'Watchlist Internet':
“Bitte alle unnötigen Apps sofort löschen, vielleicht bekommt man den Trojaner gleich so wieder weg. Wer sich völlig unsicher ist, sollte einen IT-Experten fragen. Man kann auch das Smartphone zurücksetzen und neu starten. Bitte künftig wirklich das Kleingedruckte bei Apps lesen. Wenn beispielsweise eine normale Taschenlampen-App auf Adressbücher und das Internet zugreifen darf, dann sollte man die Finger davon lassen.“

Eine Liste aller betroffenen Apps – die bisher bekannt sind - findest du hier

Mutter kommt ums Leben

Bei Wohnhausbrand

Mann wird zum Lebensretter

Kind bewusstlos im Wasser

Kundgebungen im ganzen Land

"Demokratie verteidigen"

Stillstand auf Brennerautobahn

Letzte Generation schlägt zu

Fünf Femizide an einem Tag

Schreckliche Statistik Wien

Großbrand in Valencia

Mehrere Tote

Verdacht auf Geldwäsche

Razzien in drei Ländern

Kontrollierte Cannabis-Freigabe

Deutscher Bundestag