Angriff gegen Frau und Töchter

Wien: Vater verhaftet

(30.01.2024) Vater war scheinbar seit Jahren übergriffig! Nach einem familiären Streit in der gemeinsamen Wohnung in Wien-Favoriten ist ein 49-jähriger Mann in der Nacht auf heute festgenommen worden. Seine 31-jährige Frau und seine drei Töchter (neun, 15 und 16 Jahre alt) erheben schwere Vorwürfe gegen ihn, berichtete Polizeisprecherin Barbara Gass am Dienstag. Die Beamten des Stadtpolizeikommandos Favoriten waren gegen 22.45 Uhr zu der Wohnung in der Raxstraße gerufen worden. Auslöser war ein verbaler Streit.

Schwere Vorwürfe

Die Familie wurde in der Wohnung angetroffen, der Mann nach den Vorwürfen festgenommen. Seine Frau und seine Töchter sagten, aus, dass es bereits in der Vergangenheit zu physischen, psychischen und teils sexuellen Übergriffen seitens des Vaters gekommen sei. Die Beamten verhängten ein Betretungs- und Annäherungsverbot sowie ein vorläufiges Waffenverbot über den Mann. In der Wohnung fanden sie ein Gewehr, das der 49-Jährige legal besaß, und Munition. Sie beschlagnahmten beides. Eine Einvernehmung des Beschuldigten stand noch aus.

Du brauchst Hilfe?

In Österreich finden Frauen, die Gewalt erleben, u. a. Hilfe und Informationen bei der Frauen-Helpline unter: 0800-222-555, www.frauenhelpline.at; beim Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser (AÖF) unter www.aoef.at; der Wiener Interventionsstelle gegen Gewalt in der Familie/Gewaltschutzzentrum Wien: www.interventionsstelle-wien.at und beim 24-Stunden Frauennotruf der Stadt Wien: 01-71719 sowie beim Frauenhaus-Notruf unter 057722 und den Österreichischen Gewaltschutzzentren: 0800/700-217; Polizei-Notruf: 133.

(fd/apa)

Priester vertickt Viagra

Lebenspartner auch verhaftet

Wien: Nichten vergewaltigt!

Onkel fasst 12 Jahre Haft aus

Deal mit Hamas gefordert!

Wo sind Mama und die Kinder?

"Total versext" goes Netflix

Sandra Spick Super Star!

Messerattacke in Traiskirchen

Streit zwischen Asylwerbern

STKM: Chef erschossen

20 Jahre Haft für Polizisten

Die Meisterinnen der Gesundheit

Frauen: Gesundheitsvorsprung

Bier: Mehr Pfand gefordert

Glascontainer statt Pfandautomat