Anhängerin von Manson-Killer

Nach 53 Jahren wieder frei

(13.07.2023) Leslie Van Houten war eine der jüngsten Anhängerinnen des US-Mörders und Sektenführers Charles Manson. Ende der 70er Jahre hat die Gruppe mehrere Morde begangen. Unter den Täter:innen auch die damals 19-jährige Leslie Van Houten. Sie ist jetzt die erste Anhängerin der Manson Family, die wieder aus dem Gefängnis entlassen worden ist, obwohl sie bei den Morden beteiligt war.

Die Tat

1969 hat Van Houten auf die Anweisung von Manson hinauf das Pärchen Leno LaBianca und seine Frau Rosemary ermordet. Mit Waffen hat der Sektenführer die jungen Mädchen ausgestattet und sie in das Haus des Paares in Los Angeles geschickt. An anderen Abenden sind noch weiter Personen ermordet worden, unter anderem die Schauspielerin Sharon Tate. Mit diesem Mord hat Leslie Van Houten allerdings nicht zu tun gehabt. Durch die Taten wollte der damals 35-Jährige eine Art „Rassenkrieg“ provozieren.

Über 50 Jahre später

Mittlerweile ist die Frau 73 Jahre alt, und nun in eine komplett neue Zeit entlassen worden. Für ein Jahr wird sie jetzt in einer Resozialisierungseinrichtung untergebracht, um sich in der neuen Gesellschaft zu Recht zu finden. „Sie muss lernen, das Internet zu nutzen. Sie muss lernen, Dinge ohne Bargeld zu kaufen. Es ist eine ganz andere Welt.“, so ihre Anwältin Nancy Tetreault zur Nachrichtenagentur AP. Andere Mitglieder wie Patricia Krenwinkel ist die Entlassung auf Bewährung schon mehrmals vom Gericht verweigert worden. Charles Manson selbst verstarb 2017 im Alter von 83 Jahren an Darmkrebs.

Leslie Van Houten

Leslie Van Houten, heute 73 Jahre alt.

(AS)

Innsbruck-Wahl: Ergebnis da

Stichwahl Willi - Anzengruber

USA wollen keine Eskalation

"Nicht auf Krieg aus"

Jetzt kommt der echte April

Kaltfront ab Montag

STMK: 700 Roadrunner unterwegs

Viele Anzeigen nach Rennen!

Alsergrund statt Reumannplatz?

Minderjährige Räuber unterwegs

Vater tötet seine Kinder!

Baby und Mädchen tot im Feld!

Iran-Großangriff auf Israel

mehr als 200 Drohnen und Raketen

Deutschland liefert 3.Patriot

Mehr Luftabwehr für Ukraine