Animal Hoarding in Braunau

"See aus Urin und Kot"

(23.09.2020) Schrecklicher Fall von Animal Hoarding in Oberösterreich. Aus einer kleinen Wohnung in Braunau sind jetzt 12 Hunde gerettet worden. Die Tiere haben dort seit einiger Zeit in ihren eigenen Fäkalien gelebt, sind nie rausgekommen und in einem entsprechend schlechten Zustand gewesen. Zwei weitere Hunde sind bereits tot in der Wohnung gelegen.

Johanna Stadler von der Pfotenhilfe:
“In dieser Wohnung ist wirklich ein See aus Urin und Kot geschwommen. Die Tiere sind mitten in diesem See gelegen. Schon beim Betreten des Stiegenhauses hat es unfassbar gestunken. Wir haben die Tiere aus ihrem Elend befreit und sie inzwischen alle gut versorgt.“

(mc)

Wegen BDSM Skandal

Kim K lehnt Balenciaga-Deal ab

Kanye West: "Ich mag Hitler"

Entsetzen über US-Rapper

Seltene Bilder!

Julia Roberts zeigt Zwillinge

Rassismus Skandal im Palast

Hofdame entlassen

Sensation: Deutschland out!

WM-Trauma von 2018 wiederholt

Drogenalarm bei Mädchen

Für Pillen in fremde Wohnungen

Achtung vor Vergewaltigern!

Bande in Wien-Favoriten

70-Jährige übersieht Mädchen

Schwerer Unfall in Osttirol