Animal Hoarding in Braunau

"See aus Urin und Kot"

(23.09.2020) Schrecklicher Fall von Animal Hoarding in Oberösterreich. Aus einer kleinen Wohnung in Braunau sind jetzt 12 Hunde gerettet worden. Die Tiere haben dort seit einiger Zeit in ihren eigenen Fäkalien gelebt, sind nie rausgekommen und in einem entsprechend schlechten Zustand gewesen. Zwei weitere Hunde sind bereits tot in der Wohnung gelegen.

Johanna Stadler von der Pfotenhilfe:
“In dieser Wohnung ist wirklich ein See aus Urin und Kot geschwommen. Die Tiere sind mitten in diesem See gelegen. Schon beim Betreten des Stiegenhauses hat es unfassbar gestunken. Wir haben die Tiere aus ihrem Elend befreit und sie inzwischen alle gut versorgt.“

Pfotenhilfe Hund3

Pfotenhilfe Hund2

(mc)

Neuer Lockdown kommt!

Hier alle Details

Erdbeben in der Türkei

Vier Tote, mehrere Verletzte

Coronavirus: Aufruf in Tirol

Kirche und Therme betroffen

Corona-Rekord in Österreich

5.627 Neuinfektionen

Telefonische Krankmeldung

bis Ende März wieder möglich

Corona-Ausgangssperre

Umfassende Maßnahmen erwartet

Ariana Grande: neues Album

Als Präsidentin im Musikvideo

Paris Jackson: erste Single

Album kommt im November