++Anschlagsgefahr in Wien!++

Auf kirchliche Einrichtungen

(15.03.2023) Die Wiener Polizei hat am Mittwochvormittag vor einer nicht näher konkretisierten Anschlagsgefahr in der Bundeshauptstadt gewarnt. "Aktuell werden Sie im Stadtgebiet vermehrt Polizeikräfte tw. mit Sonderausrüstung wahrnehmen", hieß es zunächst auf dem Twitter-Account der Wiener Polizei. "Grund ist eine nicht näher konkretisierte Anschlagsgefahr gegenüber Kirchen." Kurz darauf präzisierte sie, dass eine islamistisch motivierte Anschlagsgefahr in Wien herrsche.

Die Direktion Staatsschutz und Nachrichtendienst (DSN) habe dementsprechende Hinweise erhalten. "Hierzu sind im öffentlichen Raum uniformierte Kräfte der Polizei sichtbar, die sich aus Bezirkskräften, der WEGA sowie dem EKO Cobra zusammensetzen", hieß es auf dem Twitter-Account der Wiener Polizei. "Die Dauer dieses verstärkten Objektschutzes kann derzeit noch nicht abgeschätzt werden. Sollte für die Bevölkerung eine konkrete Gefahr an einem konkreten Ort bestehen, warnt die LPD (Landespolizeidirektion, Anm.) Wien sofort über alle verfügbaren Kanäle." Die Bevölkerung wurde aufgerufen, keine Gerüchte zu verbreiten, bzw. Fotos oder Videos vom Polizeieinsatz anzufertigen und zu teilen.

(MK/APA)

Antarktis-Schelfeis

Eisberg in Größe Wiens ist weg

Einbrecherkönig ausgeraubt

Wien: Mit K.o.-Tropfen betäubt

Benko beim U-Ausschuss

Schweigen bringt Beugestrafe

Palästina als freier Staat

3 EU-Länder stimmen dafür

Bub unterernährt und tot!

Tirol: Eltern verhaftet!

Termin per Knopfdruck?

Ärzteplattform kauft KI

Mehr Unfälle mit Elektroautos

Britische Studie belegt

Lena Schilling wehrt sich

Konter mit Parteimitgliedschaft