Wien: Anschlag geplant?

Festnahmen und mehr Polizei

(24.12.2023) Wie die "Bild" sowie die Deutsche Presse-Agentur berichten, soll es Hinweise auf einen möglichen Anschlagsplan einer islamistischen Gruppe unter anderem auf Wien und Köln geben. Samstagabend hatte die Landespolizeidirektion Wien bereits über verstärkte Polizeipräsenz bei christlichen Veranstaltungen in der Weihnachtszeit informiert. Laut Polizei ist es auch zu Festnahmen gekommen, die Hintergründe dazu wollte man gegenüber der APA aber nicht ausführen.

Aus dem Innenministerium gab es gegenüber der APA keine Stellungnahme. Zuvor hatte die Polizei über eine Aussendung mitgeteilt, dass terroristische Akteure in ganz Europa zu Angriffen auf christliche Veranstaltungen aufrufen würden, besonders rund um den 24. Dezember. Die Schutzmaßnahmen seien daher im öffentlichen Raum in Wien und in den Bundesländern erhöht worden, gefährdete Orte und Objekte - etwa Kirchen, religiöse Veranstaltungen, Gottesdienste und Weihnachtsmärkte - würden verstärkt bewacht. Zivile und uniformierte Einsatzkräfte seien mit besonderer Ausrüstung und Langwaffen im Einsatz. Wenn notwendig, könne es auch zu Zutrittskontrollen kommen.

Die Staatsanwaltschaft Wien hat am Sonntag auf APA-Anfrage die Festnahme von drei Terrorverdächtigen bestätigt, die offenbar Teil eines Länder übergreifenden radikalislamistischen Netzwerks waren, das Anschlagspläne in Wien, aber auch in Köln und Madrid erörtert haben soll. Medienberichten zufolge soll der Wiener Stephansdom ein potenzielles Anschlagsziel gewesen sein. Direkt vor der Umsetzung befindliche Attentatspläne dürfte es zumindest in Wien noch nicht gegeben haben.

"Es gibt derzeit keine Anhaltspunkte, dass ein Anschlag in Wien unmittelbar bevorgestanden wäre", meinte Behördensprecherin Nina Bussek im Gespräch mit der APA. Dessen ungeachtet dürfte die Verdachtslage gegen die drei Festgenommenen beträchtlich sein. Bei den Männern wurden Hausdurchsuchungen durchgeführt und Datenträger sichergestellt. Diese müssen nun ausgewertet werden.

(APA/CD)

Messerangriff auf Schüler!

Kinder (9,14) schwer verletzt!

TikTok vs. Universal

Songs fliegen raus!

"Schreitag" in Österreich

Aktion gegen Femizide

Tote Tiere in Umweltschule

Zwei Buben festgenommen

Banken mit enormen Gewinnen

Wir zahlen mit durch Zinsen

Ratte legt Flug lahm

3 Tage Verspätung!

EU: PS-Beschränkung für Junge?

Mehr Sicherheit auf den Straßen?

AK-Test: Achtung Zucker-Falle!

Kekse für Babys viel zu süß!