Anti-Terror-Poller bringen nichts!

(12.04.2017) Anti-Terror-Sperren aus Beton sollen LKW-Anschläge verhindern - nur: die bringen gar nichts! Das zeigt ein Crashtest, den Experten im Auftrag des deutschen Senders MDR durchgeführt haben. Die mobilen Betonblöcke, wie sie in Deutschland vielerorts zum Terrorschutz verwendet werden, wurden von einem LKW locker umgefahren.

Verwendet wurde jener Lkw-Typ, der beim Anschlag in Nizza gefahren wurde. In Berlin und Stockholm haben die Täter noch größere LKW verwendet.

Crashtest-Leiter Marcus Gärtner sagt zum MDR: "Das Fahrzeug hat sich die Achsen weggerissen, sodass es blockiert hat. Das hat dazu geführt, dass das Fahrzeug verzögert hat, konnte aber trotzdem noch relativ schnell weiterfahren. Die Stopp-Wirkung ist also sehr gering."

Countdown für Albumrelease

Taylor Swift mit Studioalbum 11

Blutende Statue

Ein Wunder?

Mittelstand trägt höchste Last!

Reiche zahlen weniger Steuern!

Strafen für ÖVP, SPÖ, Grüne

Parteifinanzen check

Prinz William back again

Plichten nach Kate's Erkrankung

Täter will Nachbarin töten!

Wien: Mann zündet sich an!

Vater missbraucht Baby

BGLD: Grausiger Prozess

Angriff auf Krim

Luftwaffenstützpunkt im Visier